Punkte in Flensburg - das Wichtigste im Überblick

 

→ Hier geht es direkt zur Überprüfung Ihrer Punkte in Flensburg

 

Punkte in Flensburg, bzw. das deutsche Punktesystem ist ein Regelwerk im Fahrerlaubnisrecht durch das Verstöße im Straßenverkehr geregelt bzw. geahndet werden. Bürger der Bundesrepublik Deutschland, auch Nicht-Führerschein-Inhaber können Punkte erlangen.

Die Punkte werden zentral beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) mit Sitz in Flensburg gespeichert. Daher kommt auch der Begriff, "Punkte Flensburg".

Privatpersonen können Informationen über Ihre Punkte Flensburg, bzw. Ihr Punktekonto erlangen. Die Punkteauskunft zu wird zum Teil von Arbeitgebern, Versicherungen und anderen Institutionen zur Vorlage verlangt. Es ist daher von besonderer Wichtigkeit, stets den Überblick über die eigenen Punkte in Flensburg zu bewahren.

Punktestand Flensburg abfragen - Einsicht in Ihr Punktekonto

Ihre Punkteauskunft aus dem Fahreignungsregister Flensburg (FAER-Auskunft)

Die Überprüfung Ihres Punktestand in Flensburg können Sie hier beauftragen.

 

Hier online anfordern →

 

Jeder Bundesbürger kann die zu seiner Person im Fahreignungsregister eingetragenen Daten abfragen. Die "Punkteauskunft" wird von der Behörde, also dem Kraftfahrt-Bundesamt mit Sitz in Flensburg ausgestellt und übermittelt. Sie können während der Öffnungszeiten die Auskunft persönlich in Flensburg gegen Vorlage Ihres Personalausweises abholen.

Die Abfrage des Punktestands erfolgt allerdings im Regelfall durch die postalische Einsendung des Antrags oder durch die Beantragung per Internet. Empfehlenswert ist eine fachliche Überprüfung der einzelnen Eintragungen sobald die Punkteauskunft vorliegt.

Der Auszug aus dem Fahreignungsregister wie ähnlich einer Schufaauskunft aufgebaut. Sie sehen die einzelnen Delikte mit Datum, Verstoß, Ort und mit wievielen Punkten es geahndet wurde. Fragen dazu beantwortet Ihnen ein Verkehrsanwalt Ihrer Wahl.

Das neue deutsche Punktesystem - gültig ab Mai 2014

Von dem Bundestag bereits am 1. Juni 2013 beschlossen, gilt seit dem 1. Mai 2014 das neue Punktesystem.

Welche Änderungen ergeben sich jetzt für den betroffenen Autofahrer innerhalb von Deutschland?

Einen Auszug der wichtigsten Änderungen im seit dem 01. Mai 2014 gültigen deutschen Fahreignungsregister (FAER), vorher noch bekannt als Verkehrszentralregister (VZR), kurz für Sie zusammengefasst:

Um auf Fehlverhalten im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, bleibt es bei dem mehrstufigen Sanktionssystem mit der gewohnten Punktevergabe. Jedoch verändert sich im Einzelnen die Punktevergabe und wird durch das neue Fahreignungs-Bewertungssystem ersetzt. Bisher wurde der Führerschein bei 18 Punkten entzogen. Dies ist nun bereits nach 8 Punkten der Fall und dementsprechend ändert sich auch die Punktevergabe.

Nach wie vor wird zwischen folgenden Fällen unterschieden:

- Ordnungswidrigkeit (1 Punkt)

- Grobe Ordnungswidrigkeit (2 Punkte)

- einfache Straftaten (2 Punkte)

- Straften mit der Folge, die Fahrerlaubnis zu verlieren (3 Punkte)

Dabei werden folgende Straftaten in der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) eingetragen:

- unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

- Fahren ohne Führerschein

- Drogenkonsum

- Trunkenheit

Natürlich gibt es auch weiterhin vereinzelt Fahrverbote und Bußgelder, wo es nicht zu einer Punktevergabe kommt.

Die Punkteauskunft liegt vor - was nun?

Wenn Sie die Auskunft nur zu Informationszwecken angefordert haben, genügt Ihnen der Auszug. Für viele Berufsgruppen, wie z.B. Kraftfahrer, Taxifahrer und Rettungssanitäter ist der Flensburger Punktestand allerdings von elementarer Bedeutung. Einige Arbeitgeber kündigen ihren Arbeitnehmern sogar bei überfülltem Punktekonto (Speditionsgewerbe). Daher empfielt sich bei vollem Konto ein Punkteabbau-Seminar.

Das Punkteabbau-Seminar (Neu: Fahreignungs-Seminar)

Mit dem seit 01. Mai 2014 neu in Kraft getretenen Fahreignungsregister (FAER) wurde das Verkehrszentralregister (VZR) abgelöst. Dies bedeutet nicht nur eine Änderung des Punktesystems, mit dem neuen Fahreignungs-Bewertungssystem, sondern auch bei dem Punkteabbau und der Punktelöschung.


Neben der automatischen Löschung der Punkte durch Verjährung gibt es die Möglichkeit, Punkte gezielt mit dem Fahreignungsseminar abzubauen. Mit dem Beschluss des neuen Fahreignungs-Bewertungssystems vom 01. Mai 2014 wurden damit auch die bisherigen Aufbauseminare abgelöst.


Fahreignungsseminar
Wer Punkte in Flensburg hat kann an einem freiwilligen Fahreignungsseminar teilnehmen. Dies gilt bei einem Punktestand bis zu fünf Punkten und durch die Teilnahme wird ein Punkt abgebaut. Der Punktabbau durch die Teilnahme an Fahreignungsseminaren ist alle fünf Jahre möglich.


Das Fahreignungsseminar wird in zwei Teilen unterschieden. Es gibt einen verkehrspsychologischen und einen verkehrspsychologischen Teil. Während es im verkehrspsychologischen Teil um Kenntnisse des Straßenverkehrsrecht und des verkehrssicheren Verhaltens geht, wird bei dem verkehrspsychologischen Teil das Fehlverhalten analysiert und dafür gesorgt, zukünftige wiederholte Vergehen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Im jeweiligen zuständigen Straßenverkehrsamt erhält man nähere Informationen.

Alt gegen Neu: Punkte-Umrechnung seit Mai 2014

Umrechnung Punktestand Flensburg
Überprüfung Ihrer Punkte in Flensburg - schnell und einfach online beauftragen

 

Hier online anfordern →

 

Fazit zum neuen Punktesystem

Durch die Punkte-Reform im Mai 2014 ist das Thema für alle zukünftigen Verkehrsteilnehmer wohl sichtlich einfacher geworden, da es ansich doch recht schlank und transparent ist, im Vergleich zu vorher. Für alle, die sich mit der Umrechnung und den neuen Gegebenheiten vertraut machen müssen ist es wohl nicht so einfach zu durchblicken.

Ähnliche Suchen